ILP/ HKW 2016

Zum 8. Mal: Internationaler Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt 2016

Fest der Shortlist & Preisverleihung an Shumona Sinha (Autorin) und Lena Müller (Übersetzerin) : Präsentationen und Diskussionen„Ausweitung der Lesezone“: Samstag, 25.6.2016 ab 14h // Preisvergabe ab 18.30 Uhr

Internationaler Literaturpreis (ILP) – Haus der Kulturen der Welt: das Gewinner-Duo steht fest

Shumona Sinha | Lena Müller

Erschlagt die Armen!
Französisch: Assommons les pauvres!

Edition Nautilus 2015 | Editions de l’Olivier, Paris 2011

sind die diesjährigen Gewinnerinnen des ILP/ HKW 2016

Die Jury begründet ihre Wahl für den Roman Erschlagt die Armen! (2015, Edition Nautilus, Original in Französisch: Assomons les pauvres!, Editions de l’Olivier, Paris 2011):

Die diagnostische Kraft der Literatur: Dieser Roman ist im Original 2011 erschienen und weit mehr als ein Kommentar zur aktuellen Lage. Die in Kalkutta geborene und seit 15 Jahren in Paris lebende Autorin evoziert in einer ebenso wütenden wie poetischen und präzisen Suada ein Drama unauflösbarer Verwicklungen: Es treten Geflüchtete mit ihrer inneren Not, all ihren biographischen Brüchen auf und Beamte einer Asylbehörde mit ihrer inneren Distanz. Der Monolog der Ich-Erzählerin Dolmetscherin in einer französischen Asylbehörde vermeidet den paternalistischen Blick wie auch xenophobische Paranoia. In ihrer Zwischenstellung im Niemandsland der Sprachen, Kategorien und Weltverständnisse führt sie unnachgiebig vor, was passiert, wenn die Wahrheit nicht ins Schema passt. Lena Müller hat die raue Prosa Sinhas mit ihren ungebärdigen, die Wirkmacht der Sprache auslotenden poetischen Widerhaken kraftvoll ins Deutsche gebracht.

Der Jury 2016 gehören an: die Übersetzerin und Islamwissenschaftlerin Leila Chammaa, der Autor und ehemalige Verleger Michael Krüger, der Schriftsteller und Publizist Marko Martin, die Sinologin und Redakteurin Sabine Peschel, der Literaturkritiker und Kulturjournalist Jörg Plath, die Literaturkritikerin und Journalistin Iris Radisch sowie die Schriftstellerin und Essayistin Sabine Scholl.

Am 25. Juni kommen zum Fest der Shortlist & Preisverleihung die nominierten Autor_innen mit ihren Übersetzer_innen im HKW zusammen. In Lesungen, Materialgesprächen und Roundtables verhandeln sie die Ausweitung der Lesezone und das facettenreiche erzählerische Spektrum der Shortlistautor_innen und ihrer Übersetzer_innen.

Die Gewinner der Vorjahre finden Sie hier.

Weitere Informationen unter www.hkw.de/literaturpreis
Facebook www.facebook.com/internationalerliteraturpreis
Twitter twitter.com/ILP_Berlin
Blog www.ilp-onblog.de

Der Internationale Literaturpreis ist mit 20.000 Euro für den Autor (vormals 25.000) und 15.000 Euro für den Übersetzer (vormals 10.000) dotiert und wird seit 2009 vom Haus der Kulturen der Welt und der Stiftung Elementarteilchen (Hamburg) verliehen. Die Gewinner der Vorjahre und Informationen zu den Buchtiteln auf der Shortlist finden Sie unter www.hkw.de/literaturpreis

Das Haus der Kulturen der Welt wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Auswärtige Amt gefördert.

Presse-Kontakt/ Interview-Anfragen:

Barbara Stang
PR Consulting
Schlegelstraße 21
10115 Berlin
Mobil: +49 174 5632 602
office@stang-pr.de

Anne Maier
Pressereferentin
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
Fon: +49 30 39787 153/196
Fax: +49 30 3948679
anne.maier@hkw.de

Kategorie: PR News

Fasanenstr, 23, 10719 Berlin

sein Buch HARRO HARRING. Rebell der Freiheit

(EUROPA VERLAG) vor.

Moderation: Frank A. Meyer, Journalist

Eintritt: 5,- Euro/ erm.: 3,- Euro

Eine Veranstaltung des Europa Verlages GmbH & Co. KG

Anmeldung möglich unter: bs@europa-verlag.com

(Interviewanfragen an den Autor richgten Sie ebenfalls an diese mail-address)

weitere Informationen unter www.europa-verlag.com