Gewinner ILP 2015

Der Internationale Literaturpreis – Haus der Kulturen der Welt 2015 geht an das Preisträger-Duo Amos Oz und seine Übersetzerin Mirjam Pressler für den Roman „JUDAS“, übersetzt aus dem Hebräischen (erschienen im Suhrkamp Verlag). Die Preisverleihung des 7. Internationalen Literaturpreises findet am Mittwoch, 8.7., im Rahmen der Langen Nacht der Shortlist (ab 18h) statt, an der alle Nominierten in gemeinsamen Diskussionen und Lesungen das Erzählspektrum der sechs diesjährigen Shortlist-Titel vorstellen und sich aktuellen Fragen rund um transnationales Erzählen und Übersetzen widmen.

Amos Oz und Mirjam Pressler sind die diesjährigen Gewinner Internationaler Literaturpreises – Haus der Kulturen der Welt

Am 8. Juli ab 18h kommen Amos Oz, Mirjam Pressler sowie alle nominierten Autor_innen und Übersetzer_innen in der Langen Nacht der Shortlist in Lesungen und erstmals in zwei Diskussionsrunden zusammen, die von Jurymitgliedern moderiert werden. Welche literarischen Transaktionen zwischen Autor_innen und Übersetzer_innen prägen gegenwärtiges Erzählen? Wie kann Literatur gesellschaftliche, fiktionale und sprachliche Horizonte erweitern? Daša Drndić/Brigitte Döbert/Blanka Stipetić, Amos Oz/Mirjam Pressler, György Buda/Krisztina Tóth beschäftigt in Runde I „Im Exil der Geschichte“, moderiert von Iris Radisch und Marko Martin (um 18.30h). In Runde II diskutieren zu „Welttexturen – in extremis“ (um 19.45h)  Patrick Chamoiseau/Beate Thill, NoViolet Bulawayo/Miriam Mandelkow, Gilbert Gatore/Katja Meintel, moderiert von Sabine Peschel und Sabine Scholl.

Um 21h folgt die Preisverleihung des 7. Internationalen Literaturpreises 2015. Michael Krüger hält die Laudatio. Eine gemeinsame Lesung der Preisträger Amos Oz und Mirjam Pressler beschließt das Programm. Bernd Scherer, Intendant des HKW, führt durch den literarischen Sommerabend auf der Dachterrasse.

Der Jury 2015 gehören an: die Übersetzerin und Islamwissenschaftlerin Leila Chammaa, der Autor und ehemalige Verleger Michael Krüger, der Schriftsteller und Publizist Marko Martin, die Sinologin und Redakteurin Sabine Peschel, der Literaturkritiker und Kulturjournalist Jörg Plath, die Literaturkritikerin und Journalistin Iris Radisch sowie die Schriftstellerin und Essayistin Sabine Scholl.

Der Internationale Literaturpreis ist mit 25.000 Euro für den Autor und 10.000 Euro für den Übersetzer dotiert und wird seit 2009 vom Haus der Kulturen der Welt und der Stiftung Elementarteilchen (Hamburg) verliehen. Die Gewinner der Vorjahre finden Sie hier

Weitere Informationen:
Fotos zum Download:
hkw.de/pressefotos
Pressemitteilungen zum Download:
hkw.de/presse
Weitere Informationen zu den Nominierten und dem aktuellen Programm:
hkw.de/literaturpreis
Multimediales, Interviews und Livedokumentation der Preisverleihung & Langen Nacht der Shortlist: www.ilp-on-blog.de

Weitere Informationen (auch zu den Vorjahren) unter www.hkw.de/literaturpreis

Das Haus der Kulturen der Welt wird durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie durch das Auswärtige Amt gefördert.

Presse-Kontakt/ Interview-Anfragen an die Protagonisten des Abends sind möglich über:

Barbara Stang
PR Consulting
Schlegelstraße 21
10115 Berlin
Fon: +49 30 21 606 124
Mobil: +49 174 5632 602
office@stang-pr.de

Anne Maier
Pressereferentin
Haus der Kulturen der Welt
John-Foster-Dulles-Allee 10
10557 Berlin
Fon: +49 30 39787 153/196
Fax: +49 30 3948679
anne.maier@hkw.de

Kategorie: PR News